Naturschutzgebiet Aigüamolls

Das Feuchtgebiet „Aiguamolls“erstreckte sich ursprünglich über fast die ganze Bucht von Rosas und den Mündungsbereich des Ter. Durch die expandierende Landwirtschaft und Viehzucht wurden die ausgedehnten überschwemmten Flächen immer kleiner, ein Prozeß der in diesem Jahrhundert durch den massiven Zuwachs des Fremdenverkehrs beschleunigt wurde.Im Jahr 1983 wurde der Naturpark von der katalanischen Regierung gegründet.
Er beinhaltet aber nur die Seen des Kreises „Alt Empordà, die des „Baix Empordà“ genießen immer noch keinerlei gesetzlichen Schutz.Der Naturpark ist atraktiv wegen seiner interessanten Tier-und Pflanzenwelt und als ein Rastplatz für viele Zugvögel.